Buttons

Zu den beliebtesten Werkzeugen auf Webseiten gehören auch Buttons. Kleine und oftmals bunte Felder oder Symbole, auf die man klicken soll, um etwas zu kaufen, einen Beitrag weiterzulesen oder was auch immer.

Um schöne und individuelle Buttons zu erzeugen, gibt es ebenfalls Plugins. Fragt sich halt nur, wie oft man Buttons erzeugen soll oder muss. Bei WordPress (WP) können die „Weiterlesen“ Buttons bereits farblich und der Text geändert werden. Auf den Shop-Seiten sins sie auch schon vorinstalliert. Somit ist der Bedarf eigentlich gering, aber dennoch werden Buttons gelegentlich gerne genutzt.

Sich aber für kleine „Spielereien“ extra ein Plugin zu installieren, macht nicht immer Sinn. Es werden nun untereinander (eines der Nachteile, wenn man nicht mit Spalten arbeiten sollte) unterschiedliche Buttons angezeigt. Es können alle Hintergrundfarben und Farben der Texte ausgewählt werden! Zusätzlich sind auch verschiedene Button-Designs hinterlegt. Selbst die Breiten werden am Text angepasst. In einer Vorschau kann man sehen, wie der aktuell erzeugte Button aussieht und geegebenfalls nachkorrigieren.

Die Texte in den Buttons sollen aufzeigen, welche Design-Art gewählt wurde. Irgendetwas muss ja drinstehen. Warum also nicht diese Informationen? Als Button-Link wurde pauschal die Startseite von WP-Shortcodes verwendet.

 

 

 

 

 

Wie man anhand des zweiten Buttons sehen kann, könnte man Buttons auch als Trennlinie verwenden (missbrauchen).

Es lassen sich noch ein paar mehr Veränderungen vornehmen und auch direkte Downloads erzeugen. Werden mehrre Spalten erzeugt, lassen sich auch Buttons nebeneinander anzeigen. Die Eingabefelder sind so zahlreich, dass sie sich nicht alle auf einem Bilddarstellen lassen. darum wird ein Video eingefügt.